Unser Konzept

Das Hausgemeinschaftskonzept des AWO-Seniorenzentrum Im Kranichgarten, Heidelberg

Das eigene Zuhause kann niemand ersetzen. Trotzdem ist es unser Ziel, eine Atmosphäre zu schaffen, die einem Zuhause nahekommt und die unsere Bewohnerinnen und Bewohner gern bei uns leben lässt. Mit dem Hausgemeinschaftskonzept bestärken wir unsere Bewohner darin, an den Angeboten des Alltagsablaufes der Gruppe teilzunehmen.

Vertraute häusliche Tätigkeiten und Angebote wie das Singen, Basteln, Spielen, Kochen und Backen in der Gemeinschaft schaffen so einen familienähnlichen Alltag. Durch die Regelmäßigkeit im Tagesablauf lassen sich Bedürfnisse nach Vertrautheit, Geborgenheit, Orientierung, aber auch Selbstbestimmung und Privatsphäre realisieren.

Die Bewohner unseres Seniorenwohnheimes sind tätig, übernehmen Verantwortung für ihren Alltag und meistern ihn mit Unterstützung von anderen Bewohnern, Alltagsbegleitern und fachbezogenen Pflegemitarbeitern.

Freude, Leben in der Gemeinschaft und das Gefühl des Nützlichseins sind wesentliche Ziele unseres Hausgemeinschaftskonzeptes. So wird jeder einzelne Bewohner gefördert und gefordert, Schwächen ausgeglichen und Stärken erhalten. Erreicht wird das durch kleine, überschaubare Wohngruppen von 8–12 Bewohnern.

Wir legen viel Wert auf Gemeinschaft: So wird in jeder Wohngruppe eigenständig gekocht, die Hauswirtschaft organisiert und der Tag gemeinsam verbracht. Die Aufenthaltsbereiche laden zum Verweilen ein und sind mit einer gemütlichen Wohnzimmerecke sowie einer kompletten Küchenzeile ausgestattet.

Das Hausgemeinschaftskonzept ist ein junger Pflegeansatz. Mit der alltags- und familienähnlichen Pflege ist ein sehr anspruchsvolles Arbeiten mit zahlreichen Facetten verbunden.